Das passende Material in der Bag zu haben, ist einer der wesentlichen Faktoren, um den Spaß am Spiel zu erhöhen und die Leistung zu steigern. Leider denken gerade Anfänger häufig, dass nur bessere Spieler vom passenden Material profitieren würden, aber das stimmt nicht. Je besser der Spieler ist, desto eher wird er einen Weg finden, auch mit dem unpassenden Material zu spielen, auch wenn dies natürlich nicht ideal ist. Gerade Anfänger, die noch eine Bewegung erlernen müssen, sollten das für sie passende Material haben, um eine kompensationsfreie Bewegung zu erlernen. Bei Fortgeschrittenen Spielern geht es eher darum, die Performance durch passendes Material zu optimieren.

Um wirklich feststellen zu können, ob das Material passt, reicht das bloße Auge und das Gefühl des Spielers alleine nicht aus. Entscheidend ist, was der Ball macht und wie sich der Schläger bewegt. Um dies wirklich präzise bestimmen zu können, benötigt man ein technisches Hilfsmittel, einen sogenannten „Launchmonitor“, also ein Flightscope oder einen Trackman.

Um für die das passende Material zu finden, habe ich eine Fittingausrüstung für Eisen von Mizuno und Ping im GC Haan-Düsseltal stehen, sowie Hybriden und Hölzer von Callaway. Zu bestimmten Fittingaktionen habe ich dank meines Partners Golf Life Langenfeld auch andere Hölzer und Eisen da. Das Fitting wird mit Hilfe eines Flightscopes, das alle notwenigen Daten des Ballfluges und des Schlägers liefert, durchgeführt. Dabei geht es dann nicht nur um das optimale Material, sondern auch um die optimale Satzzusammenstellung. 

 

img_3093Ich freue mich, ihnen bei der Auswahl des richtigen Materials behilflich zu sein!